Seite drucken · Suche · Kontakt · Newsletter · Sitemap · Impressum/Datenschutz

Pilotprojekt: Schulgärten gegen den Hunger

Gwembe-Tal: Kinder ziehen ihr Gemüse selbst

Gesunde Schulmahlzeiten und Ernährungssicherung für Kinder und Familien: Das sind die Ziele des Pilotprojektes im Süden Sambias, das in diesen Januar-Tagen startet. Fünf Schulen beteiligen sich: Sie legen Schulgärten an, verlegen Wasserleitungen und bauen Zäune zum Schutz gegen Wildtiere. Dank zahlreicher Spendenmittel trägt die Gossner Mission die Gesamtkosten von 16.000 Euro. „Wenn das Projekt erfolgreich läuft, wollen wir es auf weitere Schulen ausdehnen“, betont Dr. Volker Waffenschmidt, Afrika-Koordinator der Gossner Mission.


Nachhaltige Landwirtschaft und Ernährungssicherheit: Das sind bis heute Schwerpunkte der Gossner-Arbeit im sambischen Gwembe-Tal. Ziel ist es, die Lebensumstände der Menschen in der Region zu verbessern. Gemeinsam mit ihrer Partnerorganisation, der Kaluli Development Foundation (KDF), ist die Gossner Mission hier seit 50 Jahren aktiv.

Zurzeit leidet der Süden Sambias unter extremer Trockenheit – eine Folge des Klimawandels. So hat die Gossner Mission mit KDF ein Pilotprojekt initiiert, in das zunächst fünf Schulen eingebunden sind. Es müssen Zäune errichtet, Rohre verlegt und Tretpumpen installiert werden, um die Wasserversorgung der Schulgärten sicher zu stellen. Zudem sind massive Zäune in dieser Region unerlässlich.

Dann aber können die Kinder loslegen: Sie werden Obst und Gemüse ziehen, das dann später die Grundlage von gesunden Schulmahlzeiten bildet. Das wiederum entlastet viele Familien. Sollten die Schulen mehr ernten als benötigt, können sie Ernteprodukte verkaufen – und von dem Erlös Lehrmaterial erwerben. Beraten werden SchülerInnen und LehrerInnen von den LandwirtschaftsexpertInnen der KDF. „Eine runde Sache“, freut sich Afrika-Koordinator Dr. Volker Waffenschmidt.

An den Kosten von 16.000 Euro für das Pilotprojekt beteiligen sich neben zahlreichen Gossner-SpenderInnen auch die Evangelischen Kirchenkreise Dortmund mit 6000 Euro. „Für alle Unterstützung herzlichen Dank!“, so Dr. Waffenschmidt. „Und: Über weitere Spenden für das Projekt freuen wir uns. Denn dann können wir bald weitere Schulen einbeziehen.“
(Berlin, 5.01.2021)

Hier können Sie sicher online spenden >>

Bitte geben Sie das Kennwort „Schulgärten“ in das Anmerkungs-Feld des Spenden-Tools ein. 



Unser Spendenkonto:

Gossner Mission
Evangelische Bank

IBAN: DE35 5206 0410 0003 9014 91
BIC: GENODEF1EK1

Kennwort: Sambia-Schulgärten
<< zurück