Seite drucken · Suche · Kontakt · Newsletter · Sitemap · Impressum/Datenschutz
Gossner Mission kämpft für Würde und Gerechtigkeit
Die Gossner Mission wirkt in der Tradition ihres Gründers Johannes Evangelista Goßner, der in Berlin die diakonische Arbeit mitbegründete und zugleich Missionare in die Welt sandte: Bauern und Handwerker, die die christliche Botschaft verkündeten, aber auch handfeste Hilfe brachten und für die Rechte der Armen stritten. So war die Arbeit von Anfang an geprägt von einem ganzheitlichen Missionsverständnis, das der Gründer seinem Werk mit auf den Weg gab.

Gemeinsam mit unseren Partnern setzen wir uns dafür ein, dass Menschen, die arm und ausgegrenzt sind, in Würde und Gerechtigkeit leben; dass sie aus dem christlichen Glauben Hoffnung schöpfen und im Vertrauen auf Gott ihren Weg selbstbestimmt gehen können.
Gossner Mission Aktuell
Vor dem GossnerTag: Zahlreiche internationale Gäste begrüßt

Nach einer langen „Durststrecke“ freut sich die Gossner Mission zurzeit über zahlreiche ökumenische Gäste: Anlässlich des GossnerTags in Hannover sind Besucher:innen aus Indien und Nepal, Indien und Sambia angereist. Zu ihnen gehört etwa Sosirita Kandulna (Foto), die Frauenbeauftragte der indischen Gossner Kirche, die von Gossner-Mitarbeiter Mukut Bodra begleitet wird. Zwei Wochen lang wird sie Gemeinden in Deutschland besuchen, mit Frauengruppen ins Gespräch kommen und auch mit der Berliner Regionalbischöfin Ulrike Trautwein zusammentreffen. Der Kirchenkreis Norden in Ostfriesland konnte gar eine zehnköpfige Delegation aus Uganda begrüßen: Die Partnerschaft feiert zehnjähriges Bestehen. Auch die ugandische Delegation wird am GossnerTag in Hannover teilnehmen.
(Berlin, 11.05.2022)
Weiterlesen >>
GossnerTag: Thema „Nachfolge heute“

Wie sieht die Zukunft der Gossner-Arbeit aus? Wie soll´s konkret weitergehen? Neue Impulse erhofft sich das Gossner-Team von einem Workshop, der unter dem Namen GossnerTag vom 13. bis 15. Mai in Hannover stattfindet. Ehrenamtlich Tätige, ökumenische Gäste sowie Mitarbeitende kommen zum Thema „Nachfolge heute“ miteinander ins Gespräch. Erwartet werden u.a. die Bischöfe Godfrey Loum und Wilson Kitara von der Church of Uganda, Ulrike Trautwein, Regionalbischöfin Berlins, und Dr. Detlef Klahr, Regionalbischof des Sprengels Ostfriesland-Ems. Die Veranstaltung endet mit einem Gottesdienst am Sonntag, 15. Mai, 10 Uhr, in der Marktkirche Hannover. Dr. Petra Bahr, Regionalbischöfin des Sprengels Hannover, wird die Predigt halten.
(Berlin, 29.04.2022)
Weiterlesen >>