Seite drucken · Suche · Kontakt · Newsletter · Sitemap · Impressum
Gossner Mission: Mission mit Herz und Hand
Die Gossner Mission steht an der Seite der Ausgegrenzten und Marginalisierten. Gemeinsam mit unseren Partnern setzen wir uns dafür ein, dass Menschen in Würde und Gerechtigkeit leben, dass sie aus dem christlichen Glauben Hoffnung schöpfen und im Vertrauen auf Gott ihre eigenen Wege selbstbestimmt gehen können. In Übersee und in Deutschland.

Damit wirken wir in der Tradition unseres Missionsgründers Johannes E. Gossner, der vor mehr als 170 Jahren das erste evangelische Krankenhaus in Berlin gründete und zugleich Missionare in die Welt sandte: Handwerker, die die christliche Botschaft verkündeten, aber auch handfeste Hilfe brachten und für die Rechte der Armen stritten. Gossner Mission – das ist Mission mit Wort und Tat, mit Herz und Hand. Von Anfang an.
Gossner Mission Aktuell
Gossner Kirchen: Gemeinsam nach Detmold

Sie kommen aus der Gossner Kirche und der Nordwest-Gossner Kirche: Dr. Sumit Kerketta (re.) lehrt am Gossner Theological College in Ranchi, Pfarrer Amol Kujur lehrt am Naveen Doman Theological College in Malar. Jetzt reisen sie gemeinsam nach Detmold. Anlass ist eine Theologische Konsultation der Norddeutschen Mission, zu der die Gossner Mission die beiden indischen Theologen vom 12. bis 15. Juni nach Lippe eingeladen hat. Beide sind zum ersten Mal in Deutschland und nutzten die Gelegenheit für einen Zwischenstopp in Berlin, wo sie unter anderem Gossner-Direktor Christian Reiser trafen. Er wird die beiden Gäste nach Lippe begleiten und ebenfalls an der Tagung teilnehmen.
(Berlin, 7.06.2017)
Weiterlesen >>
Kirchentag: Dank an Gäste und Unterstützer

Friedlich, fröhlich, intensiv – und sehr international: Das war der 36. Deutsche Evangelische Kirchentag in Berlin und Wittenberg, der gestern zu Ende ging. Mittelpunkt aller Programmpunkte der Gossner Mission waren die ökumenischen Gäste. „Herzlichen Dank, dass wir bei diesem heiteren und beschwingten Kirchenfest dabei sein durften“, betonte Bischof Johnson Gakumba aus Uganda (rechts) heute früh vor dem Rückflug. „Ich bin begeistert, hier so viele Menschen aus aller Welt getroffen zu haben.“
(Berlin, 28.05.2017)
Hier finden Sie unsere Impressionen vom Kirchentag >>

Weiterlesen >>