Seite drucken · Suche · Kontakt · Newsletter · Sitemap · Impressum/Datenschutz
CORONA: Gossner Mission steht an der Seite ihrer Partner
Die Ausbreitung des neuartigen Corona-Virus ist zu einer weltweiten Pandemie geworden. Die Menschen in Indien und Nepal, Sambia und Uganda sind doppelt betroffen. Für sie bedeutet die Ausgangssperre ein Zusammenleben auf engstem Raum, ohne fließendes Wasser, in großer Hitze unter Wellblechdächern. Hunderttausende Tagelöhner und Wanderarbeiter und deren Familien sind ohne Einkommen. Die Gossner Mission hat ihren Partnern eine Soforthilfe von insgesamt 135.000 Euro zugesagt.

Hier im Aktuell-Bereich unserer Webseite bleiben Sie jederzeit informiert über die Lage in den einzelnen Ländern. Hier können Sie sicher online spenden. Das Gossner-Team arbeitet zurzeit überwiegend mobil, ist aber für Sie über E-Mail erreichbar: mail@gossner-mission.de Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!
 
Gossner Mission Aktuell
Uganda: Gossner Mission fördert Wasserprojekt

Ein neues Projekt zur Verbesserung der Hygienebedingungen an einer großen Mädchenschule in Uganda hat die Gossner Mission initiiert. Zurzeit steht den 800 Mädchen nur ein Waschraum zur Verfügung. Das Wasser allerdings müssen sie in Eimern von draußen holen, um sich selbst und ihre Kleidung zu waschen. „Unhaltbare Zustände in Zeiten der Corona-Pandemie“, betont Dr. Volker Waffenschmidt, Afrika-Koordinator der Gossner Mission. Das neue Projekt – es wird umgesetzt gemeinsam mit dem Kirchenkreis Norden und ist mit einem Gesamtvolumen von 22.000 Euro ausgestattet – soll das ändern.
(15.09.2020)
Weiterlesen >>
Indien-Netzwerk: Regionalbischöfin an der Spitze

Frischer Schwung für die Begegnungen mit Indien: Die Berliner Regionalbischöfin Ulrike Trautwein steht dem neu gegründeten Indien-Netzwerk in der EKBO vor. „Mein Herz schlägt schon immer ein wenig für Indien“, lächelt sie. „Zum einen wurde meine Mutter in Südindien geboren, und zum anderen war ich bei meinem Besuch der indischen Gossner Kirche im vergangenen Jahr sehr beeindruckt davon, wie sich die Christinnen und Christen in dem hinduistischen Umfeld behaupten und sich gegenseitig stärken.“  Das Indien-Netzwerk in der EKBO versteht sich als Plattform für vielfältige Initiativen und gemeinsame Aktivitäten mit der indischen Gossner Kirche.
(Berlin, 9.09.2020)
Ulrike Trautwein äußert sich zu ihren Beweggründen im Video >>

Weiterlesen >>