Seite drucken · Suche · Kontakt · Newsletter · Sitemap · Impressum
Gossner Mission: Mission mit Herz und Hand
Die Gossner Mission steht an der Seite der Ausgegrenzten und Marginalisierten. Gemeinsam mit unseren Partnern setzen wir uns dafür ein, dass Menschen in Würde und Gerechtigkeit leben, dass sie aus dem christlichen Glauben Hoffnung schöpfen und im Vertrauen auf Gott ihre eigenen Wege selbstbestimmt gehen können. In Übersee und in Deutschland.

Damit wirken wir in der Tradition unseres Missionsgründers Johannes E. Gossner, der vor mehr als 170 Jahren das erste evangelische Krankenhaus in Berlin gründete und zugleich Missionare in die Welt sandte: Handwerker, die die christliche Botschaft verkündeten, aber auch handfeste Hilfe brachten und für die Rechte der Armen stritten. Gossner Mission – das ist Mission mit Wort und Tat, mit Herz und Hand. Von Anfang an.
Gossner Mission Aktuell
Sambia: Neues Jugendzentrum bietet neue Chancen

Die Luftballons hängen vom Dach, es wird getrommelt und getanzt: Das neue Jugendzentrum der Kaluli Development Foundation (KDF) in Sinazongwe im südlichen Sambia ist eröffnet! Nach einem Jahr Planung und Renovierung des zuvor leerstehenden Gebäudes wird nun Einweihung gefeiert. Ein besonderer Augenblick für Marcel und Janne, die weltwärts-Freiwilligen vor Ort, die das Projekt hauptverantwortlich betreuen. Finanziert wurde das neue Jugendzentrum von der Gossner Mission.
(Berlin, 11.07.2017)
Weiterlesen >>
Missionshospital: 1500 Patienten in den Bergen behandelt

Zu einem weiteren Gesundheitseinsatz brach das Team des Missionshospitals Chaurjahari/Nepal auf. 19 Mitarbeitende reisten für mehrere Tage in extrem entlegene Dörfer, um dort kranke Menschen zu behandeln, die sonst ohne medizinische Betreuung blieben. Insgesamt erhielten dieses Mal 1495 Patienten dringend benötigte Hilfe durch das Chaurjahari-Team. Der Einsatz wurde möglich durch Spenden, die die Gossner Mission eingeworben hatte. Verwaltungsleiter Dil Giri bedankte sich für die kontinuierliche Unterstützung aus Deutschland.
(Berlin, 28.06.2017)
Weiterlesen >>