Seite drucken · Suche · Kontakt · Newsletter · Sitemap · Impressum/Datenschutz

Engagement: Gossner Mission im Fokus

Team stellte im EMW Gossner-Arbeit vor

Bei der dreitägigen Mitgliederversammlung des Dachverbandes EMW (Evangelisches Missionswerk) in Westfalen konnte die Gossner Mission ihre Arbeit vorstellen. Es ging um Geschichte und heutige Aufgaben, um ehrenamtliches Engagement und Herausforderungen der Zukunft. Gossner-Vorsitzender Harald Lehmann hatte im Namen des Werkes die Delegierten zu dem Gossner-Abend begrüßt. Tobias Treseler (Foto), Theologischer Kirchenrat der Lippischen Landeskirche, hielt die Predigt im Gottesdienst.


Den Gottesdienst, der unter dem Motto „unterwegs“ stand, hatte Direktor Christian Reiser vorbereitet. Tobias Treseler, Theologischer Kirchenrat der Lippischen Landeskirche, erinnerte sich in seiner Predigt u.a. an seine Besuche bei der indischen Gossner Kirche. Später begrüßte Gossner-Vorsitzender Harald Lehmann im Namen des Werkes die Delegierten. Öffentlichkeitsreferentin Jutta Klimmt lud zu einem Spaziergang in die Gossner-Geschichte ein; und Uwe Wiemann und Dorothee Niederlag vom Lippischen Freundeskreis der Gossner Mission, berichteten über ihre ökumenischen Lernerfahrungen beim Lippisch-Indischen Theaterprojekt.

„Hartnäckig und engagiert“: So habe er die Gossner Mission kennengelernt, betonte Thilo Hoppe, der eigentlich für Brot für die Welt sprach, sich aber lebhaft an die Gossner Mission erinnerte – aus seiner Zeit als grüner Abgeordneter im Bundestag. „Die Gossner Mission war damals das einzige Werk mit einer guten Lobbyarbeit – immer engagiert für die Adivasi in Indien und die Benachteiligten in Nepal!“

Der Gossner-Abend in Bildern >>

(Berlin, 26.09.2019)



<< zurück